Newsletter/Grimoire 01/2010

Nemesis und "Das erste der Sequels"

Auch nach einem Monat im neuen Jahr wünsche ich ein erfolgreiches neues Jahr 2010. Vergleichsweise wenige neue Rezensionen kamen aus verschiedenen Gründen im vergangenen Monat hinzu; fast möchte man sagen, dass die "Eiszeit" draußen auch den Rezensionsbetrieb kaltgestellt hat. Dennoch gibt es mittlerweile einige neue Besprechungen:
"Nemesis" als Hörbuch ist eine komplette Reihe aus der Feder Wolfgang Hohlbeins. Die Teile wurden dabei in 2er-Pack veröffentlicht und von Johannes Steck gesprochen. Auf der Burg Crailsfelden treffen hier sechs hoffnungsvolle Erben zusammen - nur um sich wenig später eingesperrt zu finden und von einem Mörder verfolgt...
"Teufelssohn" von Jörg Kastner hingegen setzt die Geschichte aus "Teufelszahl" fort: Vor den Augen Tausender und des Fernsehens stürzt sich ein Gelehrter zu Tode, gegen seinen Willen, wie es scheint - und der Tod wurde vorher angekündigt.
Überdies ist inzwischen auch "Irgendwo ganz anders" auf Deutsch erschienen, der 5. Thursday Next Roman, der bereits in der englischen Ausgabe besprochen wurde. Daher wird für die deutsche Rezension der Platz genutzt, einmal einen Vergleich zwischen Originalausgabe und Übersetzung zu ziehen.

Zudem einmal eine Ankündigung: Kommende Woche gibt es ein Special - eine Webcomic Woche. Jeden Tag wird hier ein neuer Webcomic vorgestellt – manche mit täglichen Updates, manche mit drei Comics pro Woche und manche mit noch seltenerer Fortsetzung. Alle sind gratis, manche gibt es auch gedruckt, und alle haben natürlich eine Verbindung zu Fantasy und Phantastik.


Teufelssohn

Autor: Kastner, Jörg
Verlag: Knaur
Genre: Mystery
ISBN-13: 978-3-426-63288-8
Erschienen: 01/2010
Seitenzahl: 426
Kaufpreis: 8,95 EUR (Softcover)
Bewertung: 7/10 (Gut)
Beschreibung:
Monate sind vergangen seit dem Kampf um das wahre Grab Petri unter dem Vatikan (siehe "Teufelszahl") und alles scheint wieder normal. Doch plötzlich stürzet sich ein Gelehrter zu Tode - und reißt eine Kollegin mit sich, das alles vollkommen unerwartet und vor den Augen Tausender und des Fernsehens. Selbstmord? So scheint es, doch warum wirkte der Gelehrte dabei so widerwillig, als wolle er gar nicht? Und was das Ganze noch brisanter macht: der Tod wurde zuvor angekündigt! Und kurz darauf wird Kommissarin Claudia Bianchi beinahe entführt. Bald schon ist Claudia erneut in mysteriöse Geheimnisse verwickelt, um eine Verbindung zum vergangenen Kampf um das Grab Petri zu haben zeichnet sich immer klarer ab. Überdies hat Claudia ganz private Sorgen: Sie ist schwanger und Paul Kadrell, ehemaliger Jesuit und Liebe ihres Lebens ist spurlos verschwunden. Noch brisanter: Ist Paul tatsächlich der Nachkomme eines alten Gottes, so trägt Claudia nun vielleicht einen weiteren Spross dieses dunklen Gottes in sich.

Das Buch erhält 7 von 10 Punkten.

Mehr unter: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=974
Nemesis 1+2: Die Zeit vor Mitternacht; Geisterstunde: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=971
Nemesis 3+4: Albtraumzeit; In dunkelster Nacht: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=972
Nemesis 5+6: Die Stunde des Wolfs; Morgengrauen: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=973
First Among Sequels / Irgendwo Ganz Anders: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=975

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang