Buch-Cover, Sissel Chipman: Ravenhill - Das Vermächtnis der Elfen

Ravenhill - Das Vermächtnis der Elfen

Originaltitel: Trollfrost [NW]
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 253
Erschienen: 06/2007 (Original: 2005)
ISBN: 978-3-401-02964-1
Preis: 7,50 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 47)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 6.3/10 Punkte, Kann-Lektüre

6.3/10

»Details
5/5 Grimoires
(20)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(5)
2/5 Grimoires
(8)
1/5 Grimoires
(9)
0/5 Grimoires
(4)
Deine Wertung:
          

Bendik ist der Sohn eines Jarls und hat deswegen im Grunde ein relativ behütetes Leben. Sein Vater ist gegen den Krieg und den Kampf, weswegen er aus seinem Sohn einen Schöngeist machen möchte, der vieles weiß, aber nicht mit dem Schwert umgehen kann. Bendik dagegen träumt davon ein Held zu sein, übt heimlich mit dem Schwert, trainiert seinen Körper und stellt sich vielen Herausforderungen.

Eines Tages, das Land wird schon seit einiger Zeit von einer schlimmen Eiszeit heimgesucht- erklimmt er einen Hang und sieht sich Auge in Auge einer Schlange gegenüber. Diese erzählt ihm, dass die Kälte kommen konnte, weil die Unterirdischen den Sonnenstein gestohlen haben und dass nur der Feuermeister diesen wieder beschaffen kann. Der Feuermeister kann brennende Dinge von Hitze berühren, ohne Schaden zu nehmen.

Bendik möchte der Schlange jedoch noch nicht zuhören, er ist viel zu beschäftigt mit seinen eigenen Gedanken. Kurz darauf wird der König des Landes angegriffen und als Opfergabe für die Götter verbrannt. Seine Tochter, die im Zuge dieses Rituals lebendig begraben werden soll, kann jedoch fliehen und sucht Schutz auf dem Hof von Bendiks Vater.

Die Verfolger sind nicht weit und Bendik flieht mit der Prinzessin in den verschneiten Wald. Allzu weit kommen sie jedoch nicht, die Prinzessin wird von den Unterirdischen verschleppt und Bendik trifft erneut auf die Schlange, die ihm verspricht ihm zu helfen, wenn sie ihn beißen darf. Mit dem letzten Biss kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Verzweifelt willigt der Junge ein, doch die Schlange betrügt ihn und tötet ihn fast. Kurz bevor es zu spät ist, kann Bendik den Drachen Skimre an sich binden und hat so einen treuen Gefährten an seiner Seite.

Skimre bringt Bendik zu einem Heiler, der ihm auch erklärt, wie er in das Land der Unterirdischen kommt. Bevor er bei den schwarzen Elfen anlangen kann, die die Prinzessin Lilja gefangen halten, muss er das Reich der Trolle, Riesen und Zwerge durchqueren. Ein gefährlicher Weg liegt vor ihm.

Im Grunde ist diese Geschichte sehr gut. Sie hat alles um den Leser zu fesseln, sie ist spannend, hat Herz und sympathische Protagonisten. Doch leider hat sie auch mit wenigen kleinen Fehlern zu kämpfen. Gelegentlich geschehen unlogische Dinge, wie zum Beispiel das der Heiler Even Bendik in das Reich der Unterirdischen schickt, ihm einschärft was er alles nicht darf, weil er nicht mitkommen kann, ihm dann aber später doch auch auf einem viel leichteren und schnelleren Weg folgt, weil er sich Gedanken um den Jungen macht. Spätestens hier stellt man sich die Frage, warum er Bendik nicht von Anfang an begleitet hat, um ihm so zu helfen.

Ansonsten verläuft die Geschichte jedoch klar und flüssig, bis auf eine Stelle, an der Bendik ewig in den Hallen der Zwerginnen festsitzt und einfach nicht weiterkommt.

Der Autorin gelingt es gelegentlich spannende und wirklich überraschende Wendungen in die Geschichte einzuflechten

Die Charaktere sind sehr interessant und sympathisch, allen voran natürlich Bendik, der Held der Geschichte. Er durchlebt eine Entwicklung während seiner Reise, was auch wichtig ist, bedenkt man, dass er ein Kind ist und Leib und Leben aufs Spiel setzt, um sein Land und die Prinzessin zu retten.

So liegt letztendlich ein nettes Jugendbuch vor, das sich gut lesen lässt und trotz einiger kleiner Schwächen spannend und unterhaltsam ist.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 74 positiv und 64 negativ. (6482 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Ravenhill - Das Vermächtnis der Elfen





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang