Buch-Cover, Derek Meister: Die Macht der Drachenmönche

Die Macht der Drachenmönche

Serie: Drachenhof Feuerfels (#5)
Illustrator: Marion Meister
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Loewe
Seiten: 250
Erschienen: 06/2008 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-7855-6265-9
Preis: 10,90 Euro (Hardcover)
Schlagworte: DrachenMönche
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Drachen können gute Reittiere abgeben, mit denen man schmust und um die man sich kümmern muss. Das haben Derek und Marion Meister erkannt und eine Serie für Kinder aus diesem Umstand gezaubert. Inzwischen liegt schon Band fünf vor, „Die Macht der Drachenmönche“

Yus Mutter ist vor vielen Jahren verschwunden und so hat man sie schließlich für tot erklärt. Umso überraschter ist das Mädchen, als sie plötzlich einen alten Brief ihrer Mutter im Briefkasten findet. In diesem steht, dass sie sich auf der Suche nach dem Goldenen Drachen befindet und Yu einen Schlüssel besitzt, auf den sie gut achtgeben soll. Yu eilt zu ihren Freundinnen und gemeinsam machen sie den Ort aus, an dem Yus Mutter sich befunden haben muss, als sie diesen Brief geschrieben hat: Ein verstecktes Kloster in den nördlichen roten Bergen. Yu ist sofort Feuer und Flamme, sie fragt sich, ob ihre Mutter vielleicht noch am Leben ist und nimmt sich fest vor, nach ihr zu suchen. Sie erzählt ihrem Vater von dem Brief, doch anstatt sich darüber zu freuen, rastet dieser aus und sperrt seine Tochter in ihrem Zimmer ein, damit sie nicht auf eigene Faust losfliegt, um nach Ariadne zu suchen. Yu ist wütend und fühlt sich unverstanden und so klettert sie einfach aus ihrem Fenster und eilt zurück zum Drachenhof Feuerfels, um sich mit ihrem Drachen auf den Weg in die roten Berge zu begeben. Ihre Freunde haben erfahren, das Yus Vater auf dem Drachenhof angerufen- und darum gebeten hat, dass Yus Drache versteckt werden soll, damit sie ihn nicht findet. Da es auf dem kleinen Hof jedoch kaum Versteckmöglichkeiten gibt, haben Yus Freunde ihn schnell gefunden und schon startklar gemacht, sie wollen nämlich auf keinen Fall zurückbleiben. So brechen sie mitten in der Nacht auf und geraten, da Winter ist, in den Bergen in einen gewaltigen Schneesturm, der die Drachen abstützen lässt. Im Dickicht der Flocken werden die Mädchen getrennt und da ihre Ausrüstung mangelhaft ist, wären sie erfroren, wenn nicht der seltsame Mönch wie aus dem Nichts aufgetaucht wäre...

Die Geschichte um die Suche nach Yus Mutter ist wirklich spannend und nervenaufreibend. Die drei Freundinnen geraten immer wieder in große Gefahr und ahnen nicht, wer ihnen tatsächlich böses will. Leider laufen die Bücher der Meisters immer nach dem gleichen Schema ab: Diejenigen, die man sympathisch findet, sind am Ende die Bösen. Das hat sich von Band eins bis hierher in den fünften durchgezogen. Das ist schade, macht es das doch sogar für Kinder, die diese Bücher ja lesen, mittlerweile offensichtlich, vor wem sich die drei eigentlich in Acht nehmen sollten. Wenn man davon absieht, wird einem hier viel geboten: Geheimnisse in einem abgelegenen Kloster, die Suche nach Yus Mutter, Ausreißerdasein, viele kleine Abenteuer und auch die Freundschaft der Mädchen wird auf eine harte Probe gestellt. Das ganze Buch über bleibt die Geschichte angenehm zu lesen, sie ist spannend, unterhaltsam und zum Teil auch rührend. Begleitet wird der Text von einigen hübschen Bildern, die Marion Meister gezeichnet hat. Die Schrift ist sehr groß, sodass sich auch junge Leser oder Leseranfänger hieran versuchen können.

Mit der einfachen und dennoch ansprechenden Geschichte liegt hier das ideale Buch für Kinder vor, das deswegen zu empfehlen ist.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (4019 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die Macht der Drachenmönche





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang