Buch-Cover, Barb Hendee: Dunkelland

Dunkelland

Originaltitel: Sister of the Dead [AME]
Serie: Dhampir (#3)Genre: Dark Fantasy
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 384
Erschienen: 05/2009 (Original: 2005)
ISBN: 978-3-8025-8198-4
Preis: 13,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Eine der wirklich guten Fantasy-Serien ist die Dhampir-Reihe, die der LYX Verlag nun auch in deutscher Übersetzung verlegt. Mit „Dunkelland“ liegt damit auch der heißersehnte dritte Band vor, in dem die Geschichte weitergesponnen wird.

Nachdem Magiere endlich erfahren hat, das sie zur Hälfte eine Kreatur der Nacht ist, muss sie die Hintergründe ihrer Geburt erforschen und herausfinden, was tatsächlich geschehen ist. Da Leesil zudem erfahren hat, das seine Mutter womöglich noch am Leben ist, möchte auch er aufbrechen, ihre Ziele liegen jedoch in entgegengesetzte Richtungen. Da sie beide aber endlich zueinander gefunden haben, ihr Leben und ihr Bett teilen, wollen sie sich nicht trennen. Magieres Heimatdorf liegt näher als das Reich der Elfen und so ziehen sie zunächst in diese Richtung. Wynn, die junge zwanzigjährige Weise pocht jedoch darauf sie zu begleiten, da sie die Sprache der Elfen beherrscht und später für die beiden Freunde dolmetschen könnte. Zusätzlich kann sie mit Cap sprechen, hinter dessen Hundegestalt sich mehr verbirgt als ein haarender Köter, der sich aber über seine Vergangenheit noch immer ausschweigt.

So macht sich das recht seltsame Gespann auf die Reise, zu Pferde, auf einem Schiff und zu Fuß, bis sie sich schließlich in Magieres Heimatdorf wiederfinden, wo man sie direkt bedroht und wieder davonjagen möchte. Magieres Tante Bieja, die sie auch aufgezogen hat, erinnert die Menschen daran, dass es Magieres Geld ist, das ihnen ein angenehmeres Leben ermöglicht und nimmt auch deren Gefährten in ihr Haus auf. Es kommt zu Streitigkeiten, die Dorfbewohner sind argwöhnisch und misstrauisch, können die Gefahr nicht abschätzen, die von dem Dhampir und ihren Gefährten ausgeht. Da ihre Tante nicht bereit ist allzuviel zu erzählen, versuchen die Reisenden in dem alten Turm Antworten zu finden, in dessen Mauern Magiere wohl das Licht der Welt erblickte. Dort wohnt nun ein anderer Verwalter mit seiner Familie, die allesamt nichts von dem vorherigen Herren wissen. Auch sind keine Unterlagen mehr erhalten geblieben. Dennoch erhalten die Freunde die Erlaubnis, sich überall nach geheimen Verstecken und dergleichen umzusehen. Sie finden einen versteckten Raum, machen dort jedoch eine grausige Entdeckung, als sie auf Leichen von Wesen stoßen, die es eigentlich nicht mehr gibt. Und so stellt sich die Frage, warum und unter welchen Umständen die junge Frau geboren worden ist, wenn andere dafür leiden und sterben mussten.

Die Geschichte dieses Buches ist dunkel und beängstigend, da sich die Geheimnisse immer weiter mehren und sie keine guten Nachrichten mit sich bringen, sondern Furcht und finstere Ahnungen.

Zwar kann man auch nach diesem Band greifen, obwohl man die Vorgänger nicht gelesen hat, das macht aber kaum Sinn, da dann das Wissen um die ganzen Entwicklungen fehlt und auch zu großer Bezug auf Charaktere aus den vergangenen Bänden genommen wird. Die Geschichte dieses Buches ist überwiegend abgeschlossen, lässt aber dennoch genug Fragen für weitere Bände übrig. Auch das Ende führt in den folgenden vierten Band ein, auf den man hoffentlich nicht allzu lange warten muss. Gut wird hier die weitere Entwicklung aller Beteiligten dargestellt, ebenso wie die Kämpfe, die sie führen. Dazu gehören nicht nur die körperlicher Art, sondern vielmehr jene, die sie an ihre geistigen und seelischen Grenzen bringen. Sie bedeuten einander viel und dennoch steht einiges zwischen ihnen. Das, was sie wissen und das was sie erfahren steht im Gegensatz zu dem, was sie fühlen. Beispielsweise weiß Wynn schließlich nicht mehr, ob sie sich vor Magiere fürchten- sich von ihr abwenden sollte oder nicht. Die Handlung ist abwechslungsreich, bietet Actionszenen ebenso wie jene nachdenklichen Momente, die man zu schätzen weiß. Auch zärtliche Augenblicke gibt es, obwohl es nur wenige sind.

Alles in allem liegt hier also ein ansprechendes und spannendes Buch vor, das sehr gut gelungen- und damit zu empfehlen ist!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (2593 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Dunkelland





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang