Nora Beyer

(?-?)

Die Gleichheit der Blinden

Die Gleichheit der Blinden
Bücher sortieren nach:

Nora Beyer arbeitete beim mongolischen Fernsehen, an Universitäten in Südkorea und Sibiren, im Deutschen Bundestag und als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ihre Passion fand sie letztendlich zwischen Games und Text. Als freie Autorin schreibt sie für Computerspielmagazine wie GameStar und spielkritik.com - und auf ihrer eigenen Website.

Nora Beyer bevorzugt thematisch Spiele und Meta-Themen, also Geschichten und Artikel, die auch zur Reflexion über sich selbst einladen. Ihr Roman Die Gleichheit der Blinden ist dafür ein gelungenes und exzellentes Beispiel, denn diese dystopische Fantasy thematisiert zugleich die Rolle der Fantasie ... und deutet auf viele Aspekte unserer Welt. Sehr zu Gute kommt Nora Bayer dabei sicher ihr M. A. Ethik der Textkulturen und ihr Faible für den Komplex Ethik und Games. Aktuell (2018) verfolgt sie ein Promotionsprojekt zum Thema Morality and Ethics in Computer Games an der Uni Bayreuth.

Zwar schreibt Nora Beyer keine "typische" Fantasy, aber Mainstream gibt es genug. Ich erkläre Sie hiermit ganz spontan zum Grimores-Geheimtipp und merke sie mir ganz persönlich vor.

Weitere Informationen finden sich auf dem Internetauftritt von Nora Beyer: https://norabeyer.com/

Nora Beyer erhielt eine durchschnittliche Note von 9.75/10 basierend auf 4 Rezensionen und Bewertungen zu 1 Büchern.

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang