Buch-Cover, Marvin Clifford: Shakes & Fidget

Shakes & Fidget

Illustrator: Oskar Pannier
Genres: Humoristische Fantasy; Webcomic
Verlag: Internet
Seiten: 0
Erschienen: 2005ff. (Original: 2005)
ISBN: N/A
Preis: Euro (Digitaler Text / eBook)
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          
Bestellen

▾ Optionen ▾

Kurz & Knapp

  • "Kult"
  • Leider nur wenige Episoden verfügbar

Shakes, menschlicher Krieger, und Fidget, gnomischer Magier sind die Größten. Nun ja, mehr oder weniger. Jedenfalls sind sie Abenteurer! Helden! Als solche kann sie selbst der Tod nicht schrecken - zumal die Wiederauferstehung zwar gewisse Nebenwirkungen hat aber ganz sicher kommt. Gemeinsam durchstreifen sie die Reiche und erleben verschiedenste Abenteuer.

Der Webcomic erhält 8 von 10 Punkten.

Bekannt aus einem Spiele-Magazin

Shakes und Fidget sind ein eher seltener urdeutscher Webcomic. Wobei: Webcomic? Einige werden die in sich geschlossenen Strips noch aus einem PC-Spiele-Magazin bekannt sein. Schon dort parodierten Krieger und Magier recht offensichtlich das MMORPG World of Warcraft.

Diese Parodie führte auch zu rechtlichen Problemen, wodurch einige Strips gelöscht wurden - allerdings nicht allzu viele. Dennoch befindet sich der Online-Comic leider in einer Auszeit und es sind nur noch die ersten beiden Staffeln verfügbar. Schade, denn auch zum immer mal wieder blättern boten die Comics leichte, alberne und skurrile Unterhaltung - ein wenig Wissen um die Vorlage vorausgesetzt. Fans bleibt vor allem das Abtauchen in das Shakes & Fidget Browsergame.

Nur zwei Staffeln verfügbar

Wie gesagt sind inzwischen leider nur noch zwei Staffeln verfügbar: die Rote Staffel und Boon Stories. Insgesamt sind das aber nur eine Hand voll Strips, die man ohne Eile in einer Stunde durch hat. Damit komme S&F nicht annähernd an die vielen englischsprachigen Webcomic heran, die teils über Jahre regelmäßig Fortsetzungen bekamen.

Zielpublikum: WoW-Spieler

Noch aus seinen Ursprüngen stammt das Zielpublikum: Primär WoW-Spieler und im erweiterten Sinne auch andere Gamer. Waren Online-Spiele in der Zeit als der Comic in der PC-Zeitschrift erschien noch vergleichsweise nischig, dürften heute ein breiteres Publikum etwas mit den Anspielungen anfangen können.

Und die Anspielungen wirken auch heute noch, sind sehr gut gealtert. Lediglich einige Witze mögen dann doch zu sehr Insider sein - dass Quest Items immer für jeden Spieler droppen ist nicht unbedingt bekannt. Was dann passiert, wenn sechs Charaktere den Kopf eines überaus einköpfigen Piraten beschaffen sollen ...

Zugängliche Rollenspiel-Witze

Aber auch ohne Kenntnis von WoW sind die meisten Witze leicht zugänglich. Sofern man einmal ein Rollenspiel gespielt hat; und ohne dies wird man kaum über diesen Comic stolpern. Wer hat sich noch nicht gewundert, wie die Helden die zahlreiche Beute in sehr kleine Taschen bekommen ... oder wie eine ganz normale Ratte einen Zweihänder mit sich herumschleppt? Mancher Comic denkt einige typische Handlungen logisch zu Ende.

Für viel Situationscomic im Stile von Was echten Helden nie passiert sorgt auch die Trotteligkeit der Figuren. Die übergreifende Handlung entsteht unter anderem durch einen Assassinen und weitere persönliche Animositäten sowie eine Schatzsuche.

Der Tod ist billig

Schon in WoW ist der Tod billig: Helden erstehen schnell wieder auf und NPCs respawnen sowieso. Blut und Gewalt sind hier entsprechend häufig und bewusst überzeichnet. Immerhin ist der Tod mehr eine Lästigkeit als Endgültigkeit.

Konflikte sind hier schnell physisch und stehen im Vordergrund. Dabei ist die gezeigte Welt erstaunlich sauber: Slums oder ähnliches findet man nicht, sondern schöne bunte und kräftige Farben.

Fazit: Auch wenn ich die Comics schon kenne: Immer mal wieder schaue ich auf die Website um womöglich doch neue Comics zu erspähen. Begnügen muss ich mich dann doch mit den alten. Aber auch die bringen mich noch zum Lachen.

Diese Rezension wurde zuletzt im März 2019 aktualisiert nachdem die online verfügbaren Comics drastisch reduziert wurden.

Bestellen bei:

Grimoires.de vedient an vermittelten Käufen.

Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde zuletzt geändert am und ursprünglich veröffentlicht am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Shakes & Fidget: Direkt zum Webcomic (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 8 negativ. (4463 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Shakes & Fidget





Zum Seitenanfang