Das 14. Jahrhundert in Fantasy und historischem Roman

14. Jahrhundert

Das 14. Jahrhundert war ein Jahrhundert der Instabilität: Naturkatastrophen, Seuchen und Kriege destabilisierten viele Gegenden - nicht zuletzt wegen den im 13. Jahrhundert entstandenen Handelsrouten, über die sich auch Epidemien verbreiteten. In Europa kam es zum Madgdalenenhochwasser mit vielfältigen langfristigen Folgeschäden, unter anderem Hungersnöte. In mehreren Wellen tötete die Beulenpest etwa ein Drittel der Europäer; der Hundertjährige Krieg und andere Kriege entvölkerten einige Regionen weiter. Vergleichsweise viele Wüstungen (aufgegebene Ortschaften) erinnern an diese Zeit, die auch von Raubzügen und Plünderungen geprägt war. Trotz aller Krisen gab es regional kulturelle und wissenschaftliche Fortschritte. In Südosteuropa stieg das Osmanische Reich zur Regionalmacht auf während Frankreich seine europäische Machtstellung verlor.

Bücher

Bärentöter - Der Auserwählte

Bärentöter - Der Auserwählte

Leon und der falsche Abt

Leon und der falsche Abt

Grimpow. Das Geheimnis der Weisen

Grimpow. Das Geheimnis der Weisen
Bücher sortieren nach:

Markante Ereignisse des 14. Jahrhunderts

  • Inquisitionsprozess gegen die Templer (ab 1307) und Auflösung des Ordens (1311)
  • Papst Clemens V. verlegt den Papstsitz nach Avignon (1309)
  • Magdalenenhochwasser (Juli 1342): ca. 6000 direkte Tote, ca. 13 Milliarden Tonnen erodiertes Bodenmaterial, infolgedessen Ernteeinbußen und Hungersnöte
  • Beginn des Hundertjährigen Krieges (1337)
  • Beulenpest in Europa (ab 1347)
  • Wahl von Clemens VII. zum Gegenpapst - Großes Abendländisches Schisma (1378) Bis 1417 gibt es zweitweise bis zu drei Päpste gleichzeitig (Rom, Avignon, Pisa).

Avatar von nico Artikel von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Dieses Schlagwort wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang