Buch-Cover, Willi Fährmann: Deutsche Heldensagen

Deutsche Heldensagen

Genres: Kinderbuch oder Jugendbuch; Kurzgeschichten; Märchen, Sagen, Legenden
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 272
Erschienen: 01/2006 (Original: 2006)
ISBN: 3-401-02439-6
Preis: 7,50 Euro (Softcover)
Bestellen
bei

Grimoires.de verdient an vermittelten Käufen.

Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon16)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 4.1/10 Punkte, geht so

4.1/10

»Details
5/5 Grimoires
(5)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(2)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(9)
Deine Wertung:
          

Kurz & Knapp

  • Einfache Sprache ("ab 9")
  • Für ältere Leser zu stark vereinfacht
  • Gute Auswahl mit lockerem Zusammenhang

Wie so ziemlich jedes Land blickt auch Deutschland auf Sagen und Legenden verschiedener Helden zurück. In diesem Fall ziehen sie sich zudem weit in den Süden und Osten, denn in seiner Zusammenstellung ging Willi Fährmann über die heutigen Grenzen hinaus. Das ist vertretbar, denn er wählte Sagenzyklen und bekannte obendrein. Enthalten sind:

  • Siegfried von Xanten, der einen Drachen erschlug und die schöne Kriemhild heiratete.
  • Die Geschichte jener Kriemhild, die nach dem Tod ihres Mannes den Hunnenkönig Etzel (Attila) ehelichte und blutige Rache nahm.
  • Die Abenteuer des Dietrichs von Bern.
  • Die Legende von Elsa und dem Schwanenritter Lohengrin.
  • Die Geschichten der Schönen Gudrun und die des Schmiedes Wieland

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

Bekannte Geschichten

Eine vollständige Zusammenfassung kann ich hier nicht liefern, da der Plot einfach zu umfänglich wäre - insbesondere weil die einzelnen Geschichten nur lose miteinander zusammenhängen. Wer das Nibelungenlied nicht einmal von der Grundhandlung her kennt, sollte sich ohnehin schämen und das nachlesen. Auch die anderen Charaktere sind dank Wagner nicht unbekannt.

Willi Fährmann hat mit den Legenden eine gute Auswahl getroffen: Ist das Nibelungenlied quasi Pflicht in jeder Sammlung Deutscher Legenden, gab es bei den anderen doch ein wenig mehr Wahlmöglichkeit. Und sie haben einen (recht losen) Zusammenhang, denn einzelne Charaktere wie der Schmied Wieland tauchen schon in anderen Erzählungen auf. Dies deutet auch auf die Tradition hin, in der alte Geschichten und Figuren aufgegriffen und verändert wurden.

Ab 9 Jahren: Viel Vereinfacht

Eines stört mich allerdings. Der Verlag bewirbt das Buch für Leser ab 9 Jahren, also klar im Bereich Kinder- und Jugendbuch mit Tendenz zur ersten. Das ist in Ordnung und auch passend. Für mich wurde es jedoch zum Problem. Denn die Syntax ist sehr stark vereinfacht. Nach und nach nervte sie mich: Subjekt, Prädikat, Hauptsatz, Punkt. Subjekt, Prädikat, Hauptsatz, Punkt. Mich hat das einfach genervt.

Auf komplizierte Satzstrukturen wird verzichtet. Das kann man Fährmann nicht wirklich vorwerfen: Für das Zielpublikum ermöglicht sich so erst das Lesen und Verstehen. Gleichzeitig kann man sich allerdings fragen, ob Neunjährige auch die auftauchenden unbekannten Begriffe zuordnen können: Wer sich nicht fürs Mittelalter interessiert, hat vermutlich nichts von einer Brünne oder einem Vogt gehört. Klassische Lösung wäre ein Glossar. Nur ... das kennen Neunjährige in der Regel auch nicht und zumindest ich bin in diesem Alter nicht auf die Idee gekommen, ans Ende zu blätter oder ein Wörterbuch zu suchen.

Erwachsene: Besser andere Version

Erwachsene und fortgeschrittenere Leser sollten daher zu anderen Ausgaben greifen. Je nach Wahl und Kenntnis kann das das mittelhochdeutsche standardisierte Original sein oder eine hochdeutsche Übersetzung. Ihnen ist das Werk allenfalls zur schnellen Gedächtnisauffrischung dienlich. Denn auch viel der eigentlichen Geschichte fällt der Vereinfachung zum Opfer. Die vorhandenen Übersetzungen der Nibelungenreime empfand ich als einfach nur grausam: Rhythmus, Wortwahl - da hätte man sie lieber ganz bleiben lassen.

"In beeindruckender Kürze und Klarheit[...]" wirbt der Rückentext. Das ist leider nicht so uneindeutig positiv wie es sein könnte. Für Neun- bis Zwölfjährige, die selbst Sagen lesen wollen, hat Fährmann eine gute Zusammenstellung geleistet. Für ältere Leser sind diese jedoch etwas zu abgetakelt.

Bestellen bei:

Grimoires.de verdient an vermittelten Käufen.

Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde zuletzt geändert am und ursprünglich veröffentlicht am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 50 positiv und 76 negativ. (14043 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Deutsche Heldensagen






Lesermeinungen:

Name: Gast Bewertung: Wertung: 0/5 Grimoires; 0/10 Punkte, Keinerlei positive Aspekte (0) Datum: 26.11.2007 20:07:56
[Entfernt wegen Fülle an diversen Beleidigungen gegen Deutsche im Allgemeinen... auf Spanisch]

 
Zum Seitenanfang