Buch-Cover, Terry Pratchett: Klonk!

Klonk!

Originaltitel: THUD! [EN]
Serie: Scheibenwelt (#34)Genre: Humoristische Fantasy
Verlag: Doubleday
Seiten: 362
Erschienen: 10/2005 (Original: 2005)
ISBN: 0-385-60867-5
Preis: 16,90 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 9)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.9/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.9/10

»Details
5/5 Grimoires
(8)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Welches Geräusch macht ein von einer Trollkeule getroffener Zwerg (und einiges anderes auch)? Richtig: "THUD!". Oder zumindest etwas, das recht ähnlich klingt.

Natürlich geht es um Koom Valley. Es geht IMMER um Koom Valley, wenn es um Zwerge und Trolle geht. Denn Koom Valley ist der Ort, wo die Trolle die Zwerge überfallen haben; und der Ort, wo die Zwerge die Trolle überfallen haben. Längst schon ist Koom Valley nicht mehr ein Ort sondern ein Geisteszustand - und es scheint, das das nächste Match dieses dann doch recht physisch werdenden Zustandes direkt vor Kommandeur Mumms Haustür stattfindet: in Ankh-Morpork.

Selbstredend hat Mumm etwas dagegen, und so tut er sein möglichstes, den Mord an einem Zwerg aufzuklären. Die Beweise sprechen ein wenig zu eindeutig in Richtung Troll - und die Hardliner unter den Zwergen sind nicht gerade eine große Hilfe. Außerdem darf Mumm sich mit einem weiteren Problem herumschlagen: Ein Vampir soll Mitglied der Stadtwache werden. Zu guter letzt ist da auch noch der junge Sam Mumm, der täglich sein Buch vorgelesen haben will - und Mumm ist nicht bereit, eine Ausnahe zu machen. Inmitten der zunehmenden Ausschreitungen zwischen Trollen und Zwergen taucht schließlich noch eine neue Kraft auf, herbeigerufen durch die seltsamen Minenzeichen der Zwerge: die Heraufbeschworene Dunkelheit (engl.: "Summoning Darkness").

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

Gelesen wurde das Englische Original. Koom Valley auf der Scheibenwelt ist bereits eine Legende – und Legenden sind immer gut für Neuigkeiten, Gerüchte und „Tradition“. Und Neuigkeiten verbreiten sich schnell – insbesondere schneller als Mumm reagieren kann. Die gesamte neu entstandene Zeitung und die Modernisierung im Allgemeinen machen seinen Job nicht einfacher, zumal die Familie ebenfalls Zeit fordert.

In Sachen Anspielung erinnert der Kampf zwischen Trollen und Zwergen - ohne einen wirklichen Grund - an gewisse Staaten im Mittleren Osten unserer eigenen Welt. Schade, dass es nicht zu einer Lösung wie hier kommen kann.

Das Thema ist recht eindeutig: Rassenhass und seine Folgen, seine Unlogik und Gründe sowie ein Ausweg, wenngleich dieser nur sehr langsam beschritten werden kann und vielleicht eine Sackgasse ist - das zeigt die Zeit nach dieser Geschichte. Neben dem Hauptstrang Trolle gegen Zwerge wird so auch Vampir gegen Werwolf aufgegriffen und in das Thema mit eingebunden. Für die nötige politische Dimension sorgt - wie könnte es anders sein - Havelock "Puppenspieler" Vetinari.

Weitere Interessante Entwicklungen: Mumm beginnt, in der Technik eine vielleicht doch ganz praktische Möglichkeit zur Zeitersparnis zu sehen und begreift, dass er nicht länger um den Papierkram herumkommt. Ankh-Morpork wird moderner, wie es sich schon mit Zeitung, Postamt und Klackergesellschaft andeutet.

Der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz (jedoch kürzer als in einigen anderen Partchetts), wenngleich das Umfeld relativ düster ist - nicht so düster wie in "die Nachtwächter", aber bedrückend, da die Prallelen zur realen Welt zu einfach zu ziehen sind. Damit meine ich nicht nur eine Stelle. Kein neues Meisterwerk, aber ein sehr solides Buch, das die Geschichte der Scheibenwelt logisch fortführt - fragt sich nur, wie sie sich weiter Entwickelt. Ich wage die Prognose: weiter hin zu ernsten, realen Themen, mit viel Satire und einer ausreichenden Portion Humor aber dennoch zum Nachdenken anregend. Reinen, sorglosen Humor wie in einigen der früheren Bänden, darf man mittlerweile nicht erwarten und manch einer wird sich daher vielleicht von der Scheibenwelt abwenden. Sie hat sich entwickelt, von humoristischer Fantasy hin zu "Humoristischer/Philosophischer" Fantasy. Die einen wird es freuen, die anderen werden es hassen.

Bevor ich es vergesse: Neueinsteiger sollten von diesem Buch absehen, wie von allen neueren. Inzwischen baut Pratchett darauf, dass man die Charaktere kennt; vieles spielt auf vorhergehende Ereignisse an. Der Erfolg der Serie gibt ihm hier Recht - Neuelinge sollten daher erst einmal "aufholen. Ansonsten fehlt das Verständnis für die Personen: Vetinari, die Zauberer etc. sind hier bereits etabliert, ihre Persönlichkeiten werden nicht mehr beleuchtet (selbst ein gewisser Fußnoten-Kommentar zum Bibliothekar entfiel – endlich(?)). Man muss sie bereits kennen, um die Handlung voll zu verstehen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Zitat(e) aus dem Buch

  • Lass keine Wertsachen drin, es gibt hier zuviele Wachleute. (Don't keep valuables in it, this place is too full of coppers.)
  • Ich habe Menschen mutig in den Tod gehen sehen. Das hat keine Zukunft. (I've seen men die valiantly. There's no future in it.)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 4 positiv und 0 negativ. (5360 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Klonk!





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang