Buch-Cover, Hans Joachim Alpers: Die Piraten des Südmeers

Die Piraten des Südmeers

Serie: Das Schwarze AugeGenre: Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten: 999
Erschienen: 11/2001 (Original: 2001)
ISBN: 3-453-20692-4
Preis: 10,00 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 12)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7.8/10 Punkte, Gut

7.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(8)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(2)
1/5 Grimoires
(2)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Die Piraten des Südmeeres ist eine Trilogie aus der Reihe der DSA-Romane:

  1. Hinter der eisernen Maske
  2. Flucht aus Ghurenia
  3. Das letzte Duell

Die Trilogie spinnt die Geschichte um den jungen Thalon, der in Hinter der eisernen Maske aus seinem alten Leben als Küchenjunge gerissen und auf ein Piratenschiff gebracht wird. Alsbald arrangiert er sich mit seinem neuen Leben, doch als das Schiff untergeht scheint er zum Ertrinken verdammt.

4 Jahre später erwacht er in Flucht aus Ghurenia als Sklave auf der Insel Minlo. Sein Gedächtnis hat er komplett verloren. Als er schließlich von den Piraten befreit wird, erlangt er zwar die Kenntnis über sein Leben zurück - doch die letzten 4 Jahre bleiben verschwunden. Auf jeden Fall muss er sich mächtige Feinde gemacht haben, den Risso versuchen ihn zu entführen und ein Seelen fressender Dämon ist ihm auf den Fersen.

Ihren Abschluss findet die Geschichte in Das letzte Duell. Die Kaufherrin Murenbreker geht eine Allianz mit den Piraten ein um den verhassten Praefos zu vernichten und ihre Tochter zurückzuholen, die mit Thalon geflohen ist. Zudem mischt sich die Dienerschaft eines Dämons wieder in die Belange Ghurenias und des Südmeeres ein. Thalon selbst hat noch eine Rechnung mit seinem kulko offen und ein Duell ist zuletzt unvermeidlich...

Die Trilogie erhält insgesamt 7 von 10 Punkten

Genauere Beschreibungen siehe bitte die Links auf die einzelnen Titel.

Die ersten beiden Teile sind gute Romane, der dritte und abschließende gleitet jedoch weit ab und ist eher enttäuschend. Wie so viele Autoren setzt auch Alpers manchmal Piraterie mit Romantik gleich. Selbstverständlich ist dies in der Realität nicht so gewesen - aber dies ist Aventurien und m.E. durchaus möglich.

Die ersten beiden Bände sind einen Blick wert, insbesondere dann wenn man sich für Piraten interessiert. Im Rahmen der Sonderausgabe kann man beruhigt zugreifen - den dritten Teil kann man zur Not immer noch zur Seite legen.

Die drei Teile sind auch einzeln durchaus lesbar.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 12 positiv und 3 negativ. (9098 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die Piraten des Südmeers






Lesermeinungen:

Name: Joe Bewertung: Wertung: 2/5 Grimoires; 5/10 Punkte, Naja (5) Datum: 15.04.2017 01:56:51
Sehe ich genauso. Teil 3 ist Schrott und gehört aus dem Verkehr gezogen.

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang