Buch-Cover, Ben Aaronovitch: Gestatten: Peter Grant [Hörbuch]

Gestatten: Peter Grant [Hörbuch]

Originaltitel: The Rivers of London, Moon over Soho [EN]
Serie: Die Flüsse von London (Peter Grant) (#1)
Übersetzer: Karlheinz Dürr
Sprecher/Regie: Dietmar Wunder
Genres: Hörbücher; Urban Fantasy
Spieldauer (Min): 502
Erschienen: 03/2015 (Original: 2012)
ISBN: 978-3-8337-3427-4
Preis: 19,99 Euro (CD)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 0)  
Noch keine
Deine Wertung:
          

Polizisten im Dienst sind als eher nüchterne, praktische Menschen bekannt. Police Constable Peter Grant verschlägt es daher nur kurz die Sprache, als sein Gegenüber behauptet, tot zu sein. "Können Sie beweisen, dass sie tot sind?" Kann er! Und dies ist nur der Beginn seiner Karriere. Bald darauf arbeitet er für eine Sonderabteilung der London Metropolitan Police, die sich mit Magie auseinandersetzt. Peter bekommt es mit den Flussgeistern von London zu tun und muss bald unheimliche Morde in der Jazz-Szene aufklären. Die Magie scheint keineswegs verschwunden, wie vermutet wurde, sondern im Gegenteil neu zu erstarken. Zu seinem Leidwesen muss Peter auch noch Latein lernen - und kann einfach nicht die Finger lassen von wissenschaftlichen Experimenten mit der Magie über die sein "Meister" nur den Kopf schüttelt

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

Gestatten: Peter Grant ist gleich zwei Hörbücher in einem. Mit der Stimme von Dietmar Wunder (Daniel Craigs Stimme als James Bond) legt der Leser die ersten zwei Peter Grant Romane in sein Abspielgerät: Die Flüsse von London und Schwarzer Mond über Soho. In Buchform las ich beide bereits vor einiger Zeit. Das Verdikt zur Hörversion: eine wirklich gute Alternative - und definitiv Bücher, die man mehrmals genießen kann.

Mein Zweiter Erstkontakt mit Peter Grant


Trailer des Verlags
(Die Flüsse von London)
Gestatten: Peter Grant kommt als Hörbuch später als die gedruckten Bücher heraus. Daher kenne ich die Geschichte schon und habe die Bücher bereits rezensiert. (Siehe: Die Flüsse von London und Schwarzer Mond über Soho). An der Geschichte hat sich natürlich nichts verändert. Wiederholungen auf dieser Linie spare ich mir daher und gehe weiter auf das Hörbuch ein.

Zunächst möchte ich festhalten: Die ersten beiden Abenteuer von Peter Grant erneut zu erleben, hat erneut Spaß gemacht. Nach drei Jahren Abstand hatte ich einige Details auch nicht mehr präsent. Das ergab dann diesen typischen "Ach genau, so war das ja"-Effekt.

Die Faszination von Peter Grant

Manche Bücher liest man einmal. Andere Bücher liest man immer wieder. Dazwischen stehen Bücher, bei denen man irgendwann einmal Lust bekommt, sie erneut zu lesen. Die Geschichten um Peter Grant gehören für mich zur letzten Art. Was aber macht die Faszination dieser Reihe aus?

Die Flüsse von London Reihe ist nicht ganz übliche Fantasy. Sie nutzt trockenen britischen Humor mit vielen Anspielungen, ist mal flapsig, mal bitter und mit viel deadpan-Humor. Das hat auch einen Nachteil: Wer sich in der englischen Kultur wenig auskennt, verpasst einige Anspielungen. Mit nur einem Besuch in London bleibt einiges obskur. In irgendeiner Form regelmäßiger Kontakt zur britischen oder genauer englischen Kultur ist enorm hilfreich. Gerade auch im ersten Teil spielt ein (Puppen-)Theaterstück eine wichtige Rolle, das im deutschen Sprachraum deutlich unbekannter ist. Wobei wiederum auch nicht so tief in lokale Details eingestiegen wird, dass man ein Experte sein muss.

Aber auch die Personifizierungen der Flüsse, der englischen Mythen kombiniert mit der wissenschaftlichen Methode, die Peter auf die Magie ansetzt, haben ihren Reiz. Erwähnen möchte ich hier nur die Maßeinheit des Milliwuff. Klingt seltsam, macht aber Sinn, wenn ein Hund auf Magie anschlägt ...

Trotz der zentralen Rolle der Magie bleibt diese eher dezent. Es gibt die Flussgötter, Geister und andere Wesen. Peter kann Feuerbälle werfen (naja, wenn er mal einen guten Tag hat). Aber diese geheime Welt der Magie bleibt weitestgehend verborgen und wird vom alltäglichen London überdeckt. Es ist Low Magic Urban Fantasy mit einem Touch englische Mythen und Folklore. Skurrile Charaktere und britischer Humor verstehen sich von selbst.

Dementsprechend passt die Werbebezeichnung als Harry Potter für Erwachsene nicht. Es geht nicht so magisch zu wie in Hogwarts - und manches wird durchaus selbstironisch betrachtet. Die Flüsse von London ist eher vergleichbar mit einem Krimi plus Magie - die aber als Tatwaffe und Ermittlungsmethode dient und nur gelegentlich zur unmittelbaren Waffe wird.

Passende Stimme

Was lässt sich konkret zum Hörbuch sagen? Dass es äußerst gut gelungen ist und somit eine echte Alternative zum gedruckten Buch darstellt. Dietmar Wunders Stimme passt zu Peter Grant und fängt auch die Emotionen des Anglo-Afrikaners gelungen ein.

Und es gibt nun einmal Situationen, in denen ein Hörbuch praktischer ist - im Auto bekomme ich vom Lesen Kopfschmerzen; im Zug strengt es auf Dauer an; während ich bügle, ist Lesen eher schwer. Für diese und ähnliche Situationen ist Gestatten: Peter Grant als Hörbuch exzellent und darf ohne Schuldgefühle statt des Buches gewählt werden. Auch nicht zu verachten: Hier bekommt man gleich zwei Bücher in einem.

Solide Ausstattung - Kein MP3


Trailer des Verlags
(Schwarzer Mond über Soho)
Ich gestehe: Was bei einem Hörbuch mit dabei ist, ob es eine hübsche Hülle hat, prunkvoll oder eher minimalistisch daher kommt - das ist mir alles egal. Ich lausche Hörbüchern meist während einer Bahnfahrt oder (deutlich häufiger) während meines Lauftrainings. Egal wie ein Hörbuch bei mir ankommt: Es endet schließlich als MP3-Datei auf meinem Abspielgerät.

Das gilt auch für Gestatten, Peter Grant. Das Plastikcase mit Schuber (eine dünne Papphülle) ist nichts Außergewöhnliches, reicht mir aber vollkommen und macht sich im Regal gut - und kostet dank Standardgröße wenig Platz.

Zwiespältig sehe ich, dass dies normale CDs sind. Das stellt sicher, dass jedes Gerät sie abspielen kann - jedes Gerät mit CD-Slot wohlgemerkt. Für meinen Hostenaschen-MP3-Player muss ich die Tracks erst umwandeln. Gut, das ist heutzutage kein riesiges Problem, aber Aufwand. Für mich wäre es daher eine Verbesserung, dieses Format zusätzlich oder als Alternative anzubieten. Denn selbst wenn MP3 schlechtere Qualität hat: Ich schleppe unterwegs nicht mehrere CDs und ein Abspielgerät in CD-Größe mit. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau: Die Qualität des Hörbuchs stimmt allemal!

Fazit: Wer Peter Grant noch nicht kennengelernt hat, englischen Humor schätzt und mehr als Touristen-Wissen um das Inselkönigreich hat, sollte einen Blick auf die Reihe werfen. Oder ein Ohr fürs Hörbuch offen halten.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Gestatten: Peter Grant [Hörbuch] (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (1778 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Gestatten: Peter Grant [Hörbuch]





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang