Buch-Cover, Karl-Heinz Witzko: Westwärts, Geschuppte!

Westwärts, Geschuppte!

Serie: Das Schwarze Auge (#61)Genre: Humoristische Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten: 380
Erschienen: 02/2002 (Original: 2002)
ISBN: 3-453-19631-7
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 11)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(9)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Vor fast 3 Jahrtausenden erschuf Raschtuls Nachfolger Bastrabun eine Schutzbarriere gegen die Echsen, die später als Bastrabuns Bann bekannt wird. In den Landen, in welche die Echsen vertrieben wurden brechen blutige Kämpfe aus, denn die Wut, welche die Marus von Zeit zu Zeit befällt konnte nie besiegt werden und so metzelten sie einander nieder...

Fast überall, denn auf der Insel Maraskan existiert, getrennt von Zeit und Raum, die Maru-Stadt Maru-Zha, in der es den Echsen im Laufe der Jahre gelang , ihren "Beinahe-Gott" zu besiegen und ihm seine magischen Geheimnisse zu entreißen. Vor 210 Jahren schließlich wurden sie Kr'Thon'Chhs Erbe des Blutrausches befreit - durch das Zusammenwirken des Maruherrschers und des damaligen maraskanischen Königs.

Nun ist die Zeit gekommen, in der einige Marus die Welt außerhalb ihrer Stadt erkunden wollen und die Lücke in der Zeit passieren. Schon lange haben sie Späher in der Außenwelt. Mit dem Wissen, wie man sich verhält und einer machtvollen Illusion, die alle als Menschen erscheinen lässt, schlagen sie sich durch.

Mehr oder weniger erfolgreich... Man kann schließlich nicht in wenigen Jahren alles über eine Kultur lernen, von der man mehr als zweieinhalb Jahrtausende abgeschnitten war. Erwähnt sei hier nur der doch mehr als zweifelhafte Brauch, ständig Häuser zu betrachten....

Mit einem weiteren Zauber gelingt es den Marus, sich eine Schiffspassage zu besorgen. Unglücklicherweise fliegt ihre Illusion auf und das Schiff sinkt später. Getrennt von ihren Mentoren müssen sich 4 junge Marus nun auf dem aventurischen Festland zwischen Mherwed und Al'Anfa durchschlagen...

Das Buch erhält 9 von 10 Punkten

Ein Roman aus Aventurien, der Welt des Rollenspiels "Das Schwarze Auge".

Selten habe ich bei einem DSA-Buch so viel geschmunzelt und gelacht. Jedem, der bereit ist, DSA mit ein wenig Humor zu betrachten sei "Westwärts, Geschuppte!" vorbehaltlos empfohlen. Dass es ständig zu Missinterpretationen der Marus der menschlichen Kultur kommt, braucht nicht explizit erwähnt zu werden. Zudem sind es ja eigentlich menschliche Kulturen und dies vergrößert das Durcheinander der Marus noch weiter... Es ist nahezu unmöglich, hier eine gute Kritik zu schreiben , ohne allzu viel zu verraten. Daher sei zum Schluss nur noch gesagt, dass die Marus sich durchaus originelle Wege suchen um sich durchzuschlagen - die Aufgrund ihrer Verrücktheit in doch sehr merkwürdigen Situationen enden wie dem Spiel "Sagen oder Schlagen" mit Menschen und dem "ehrlichen Bütteltum" in Al'Anfa...

Kleiner Wermutstropfen: Ich kann mir gut vorstellen, dass die Echsen über mächtige, Jahrhunderte alte Magie verfügen, dass sie jedoch so mächtig ist, wie geschildert, also nahezu permanente Illusionen, die sich zudem, noch verändern, halte ich für doch ein wenig übertrieben. Mit solcher Magie wäre Aventurien im Handstreich unterjocht.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 3 positiv und 1 negativ. (8153 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Westwärts, Geschuppte!






Lesermeinungen:

Name: Hatumil Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut (9) Datum: 15.01.2003 00:00:00
Gastkommentar von Hatumil.
Dieses Buch liest sich einfach köstlich und das oft im wahrsten Sinn des Wortes , denn die darin vorkommenden Marus sind durchaus einer wohlschmeckenden Mahlzeit nicht abgeneigt, was so manchem Bewohner Aventuriens zum Verhängnis wird.

Bei der Lektüre fühlt man sich oftmals an den kleinen Band " die Erlebnisse eines Südseehäuptlings in Deutschland " ( genauen Titel habe ich leider vergessen )erinnert.
Auch hier staunte ein Fremder über die Kultur und die Gepflogenheiten der Menschen .
Das Buch " Westwärts Geschuppte " gehört, auch was den Schreibstil Witzkos betrifft ( die subjektive indirekte Rede ) zum Besten was die DSA Reihe bisher herborgebracht hat.

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang